Outdoor Sex - Sex im Freien


Wenn die Wochentage wieder heißer werden, zieht es viele Menschen in die freie Natur – und das nicht nur, weil sie die warme Tage genießen möchten. Die Outdoor Sex Jahreszeit hat begonnen! Egal, ob Sie die spontane Begierde beim Picknick beim Baden, im Park, am Strand oder beim spazierengehen im Wald überkommt oder Euch der Reiz des ertapptwerdens liegt, während Sie Sex im Auto oder auf einer Bank Spaß haben: Beachtet unsere Tipps zur Sache Outdoor Sex, damit Sie von Bestrafungen, Stichen oder Schmerzen bewahrt bleiben und der Spaß in der Natur an erster Stelle stehen bleibt.

Sex im Freien gehört bestimmt zu den meisten Sexfantasien vieler Leute. Wer hat denn auch keine Lust an einem warmen Sommertag an einem Strand oder einem abelegenen Waldstück zu poppen.

Die Verbote und das Erlaubte für Outdoor Sex im Sommer


Sex am Strand:
Eine laue Nacht im Sommer, die Wellen rauschen und Du und dein Sexpartner zieht euch in eine abgelegene Lagune zurück. Logisch, dass in dieser romantischen Stimmung die Lust auf Sex geweckt wird und man sich als Liebes-Paar so schnell wie möglich an einen der unbeobachteten Locations gehen möchte!

Sex am Strand (Sex on the Beach) ist wohl die populärste Sexvorstellung. Salzwasser auf der Haut, eine stille Bucht und das rauschende Wasser. Wer bekommt da keine Lust Sex im Freien zu haben?

Aber: Sex am Strand sorgt auch dafür leider, dass Sie sich einem ungewollten Sand-Peeling unterziehen und die feinen Körnchen in alle Öffnungen des Körpers kommen. Zudem ist dort gerne so einiges Getier wie z.B. Sandflöhe unterwegs.

Tipp: optimalerweise macht Ihr es euch auf einer Liege mit einer weicher Auflage in der Missionarsstellung gemütlich. Ist keine VorOrt, solltet Ihr euch zumindest ein Handtuch unterlegen, um zu verhindern, dass Ihr euch wund reibt und zu lange und zu viel Kontakt zum Sand habt.

Outdoorsex am Strand



Sex im Wasser:
Die Empfindung, sich im Wasser nackt an den Körper des Sexpartners zu drücken, ist kribbeln pur. Solltet Ihr in den Fluten des Ozean, eines Sees oder im Swimmingpool untertauchen, eignet sich diese Sexstellung: Ihr steht euch einander gegenüber, Er stellt sich aufrecht im Wasser hin und Sie schlingt Ihre Beine um seine Hüften und hält sich an seinen Schultern fest. So könnt Ihr euch super küssen und unbehelligt vergnügen, da vom Ufer aus niemand sehen kann, was Ihr dort wirklich treibt.

Achtung liebe Frauen: Vergesst auch beim Outdoor Sex die Verhütung nicht! Kondome eignen sich weniger für sinnliche Tauchgänge und das Ammenmärchen, dass Salzwasser Spermien harmlos macht, glaubet Ihr hoffentlich nicht.

Outdoorsex im Wasser



Sex auf der Wiese:
Du und dein Sexpartner habt es sich auf einer Waldlichtung mit einem Picknickkorb voller Leckerbissen bequem gemacht. Während Ihr Prosecco schlürft und euch gegenseitig mit Früchten füttert, überkommt euch die Sexlust. Keine Schwierigkeit und gut, solange Ihr euch im Sichtschutz der Bäume aufhaltet!

Damit Ihr euch nachher nicht über Flecken vom Gras auf den Klamotten ärgern müsst (denn im Rampenlicht solltet Ihr euch besser nicht ganz nackt lieben - man kann nie ganz safe sein, das ein Jäger nicht vielleicht grad seine Runden macht oder Leite die spazieren gehen vom Waldweg abkommen), so solltet Ihr vielleicht am besten in der Hündchenstellung ficken. Diese sorgt auch dafür, dass Ihr euch draußen nicht auf einer vielleicht nassen Grünfläche erkältet.

Weitere Gefahren, die beim Outdoor Sex lauern: Mücken, die Sie stechen oder Ameisen, die von euren Leckereien naschen wollen. Auch wenn der Duft von Insektenschutzspray nicht wirklich sexy ist, solltet Ihr euch vor dem Ausflug damit eincremen.

Outdoorsex auf der Wiese



Sex im Feld:
Ein Bett im Kornfeld werdet Ihr wohl nicht finden, dafür aber viele Strohhalme (vor der Ernte!), die einen perfekten Unterschlupf bieten. Daher könnt Ihr hier ohne Probleme die lockere Löffelchenstellung einnehmen und vergnügt die Augen beim Bumsen schließen. Nehmt aber auf jedenfall eine weiche Unterlage mit, um nicht gepiekst zu werden. Insektenschutz wäre auch nicht schlecht, da Ihr sicherlich recht viel Gesellschaft von einigen tierisches Lebewesen bekommen werd.

Outdoorsex im Feld



Sex im Auto:
Wenn Ihr nicht gerade in einem richtig kleinen Auto wie nem Smart vögeln wollt, ist das Auto einer der gemütlichen Outdoor-Sex-Location. Von Vorteil wären breite Sitze oder Rückbänke, die zurück zuklappen sind. Um zu verhindern, dass Ihr euch den Kopf stoßt, eignet sich die Missionarsstellung am besten - oder Ihr fickt in einem Cabrio oder auf der Motorhaube.
Übrigens: Um die Atmosphäre im Auto noch mehr zu steigern, kann gute Musik nicht schaden.

Nicht vergessen: Auch durch beschlagene Fensterscheiben kann man durchsehen. Also solltet Ihr auch mit einem Auto eine einsame Location zum Parkplatzsex aufsuchen, damit Ihr beim Outdoor-Sex ohne Sorge Vollgas geben könnt.

Outdoorsex im Auto



Deinen Sexfantasien sind bei der Suche nach der richtigen Location für den Sex im Freien bestimmt keine Grenzen gesetzt. Vielleicht hat Dein Fickpartner ja auch mal eine geile Idee!

Achtung: Sex im Freien ist rechtlich verboten!


Wer beim Outdoor-Sex ertappt wird, den erwartet eine Strafanzeige wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses", die in Deutschland mit bis zu zwölf Monaten Haft bestraft werden kann.

Wenn Ihr im Urlaub also mit dem Gedanken an Outdoorsex spielt, solltet Ihr euch vorher über die dort geltenden Gesetze erkunden – denn beim Sex im der Öffentlichkeit ertappt zu werden, kann richtig übel enden: In Italien drohen zwei und in Rumänien gar sieben Jahre Gefängnis, wenn man sich beim Vögeln in der Öffentlichkeit erwischen lässt. In Norwegen und Finnland kann man dagegen ungestraft vögeln – dort kommen Liebhaber von Outdoorsex mit einer Verwarnung davon.

Achso: Wie scheiße es dein kann, beim Sex in der Öffentlichkeit ertappt zu werden, mussten auch schon einige Bekannte erfahren. So z.B. der Schauspieler Hugh Grant und Musiker George Michael.

Der extra Kick

Den extra Kick beim Sex im Freien liegt aber bei den meisten daran ertappt und gesehen zu werden. Den Gedanken beim Geschlechtsverkehr von Voyeuren gesehen zu werden, finden viele nämlich sehr geil. Aber Vorsicht: Aus Sex im Freien kann auch sehr schnell Sex in der Öffentlichkeit werden. Und wenn euch jemand sieht, der Euch nicht sehen will, kann es im blödesten Fall zu einer Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses kommen.

AGB | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Kooperation
MyDirtyBook ist ein Service von
MyDirtyBook | Das erotische Facebook!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.