One Night Stand

Das Wort One-Night-Stand (einmaliges Gastspiel) kommt eigentlich aus der Schausteller- bzw. Theaterbranche und heißt eine einmalige Veranstaltung, die also nur einen Abendzeit zu sehen ist. Heute ist damit meistens eine sexuelle kurze Beziehung gemeint, die oft auch nur eine Nacht oder noch kürzer dauert, oft zwischen miteinander nicht sehr bekannten Menschen und nicht mit der Absicht, eine längere emotionale Beziehung einzugehen. Im Schwerpunkt steht in der Regel die Realisierung der eigenen, vor allem sexuellen Triebe und der des Gegenübers, nicht jedoch der Aufbau einer emotionalen Bindung. Im Jargon von erotischen Kontaktanzeigen im Web ist die Abkürzung ONS allgemein gebräuchlich.

Auch mit dem Menschen, mit der sich solch eine sexuelle Begegnung ereignet, wird meistens mit dem Begriff One-Night-Stand bezeichnet.

Zu differenzieren ist der One Night Stand vom Quickie, dessen Spezifisch in der Kürze vom SEX liegt und der auch unter bekannten Sexpartner ab und zu stattfindet. Bei einer Bezahlung der sexuellen Tätigkeit durch einen der Partner handelt es sich meistens nicht um einen One-Night-Stand, sondern um Hurerei. Ein Blind Date hat allgemein nichts mit einem ONS zu tun, obwohl es zu einer vergleichbaren sexuellen kurzen Beziehung kommen kann.


One Night Stand



Wie der meist gepriesene One Night Stand zum atemberaubenden Sexabenteuer ohne den ethischen Kater danach werden kann, zeigt Dir MyDirtyBook.

Das Mysterium ONS


Um ihn winden sich Geheimnisse, Erzählungen und Gerüchte. Immer neu, jedes Mal unvergleichlich aufregend und nur relativ kalkulierbar – der berühmte One-Night-Stand gleicht einem Mythos mit ungewissem Ende. Und er wird immer populärer: Laut einer Sexstudie des Kondomfabrikanten Durex aus dem Jahr 2012 haben 47% der 21- bis 34 alten Menschen schon einen ONS erlebt, während es bei den 35- bis 44 alten Menschen sogar satte 64% sind. Was zudem lange Zeit offensichtlich dem Mann vorenthalten war, entstand sich zusehends zum verführerischen weiblichen Spaß.

Ethische Gewissensbisse sind beim ONS fehl am Platz. Weil der Lust an der Lust des One Night Stands kommt ebenfalls wie dem geheimnisvollen Sexdate einzig der erotische Zauber des Augenblicks zu, der die intime Zeit ohne Bedacht an die Zeit danach macht. Es ist die private Freiheit, nur auf die Emotionen zu hören und das Gehirn auf Platz zwei zu platzieren. Erst wer versteht, dass der ONS keine Ehe-Anbahnung ist, kann dem Verlocken der hemmungslosen Entzückung genießen. Trotz oder gerade deswegen machen erst einige Regeln das geheimnisvolle Abentuer zum ultimativen Fick.

Spielregeln zum ONS:
  • Wähle eine unparteiische Location. Nicht immer ist der Sexpartner für eine Nacht Single. Verhindere so ein stressiges Treffen.
  • Überdenke die peinlichen Augenblicke danach und verkneife Dir reizvolle Kollegen auf Arbeit, willige Bekanntschaften oder sexy Nachbarn.
  • Egal wie viel Zeit Ihr habt: kröne jeden Moment als einmaligen Augenblick ohne weitere Verpflichtungen.
  • Schalte Verständnis und Instinkt nicht vollkommen aus. Am besten ist das, wenn der Alk geil macht, aber nicht die Sinne vernebelt.
  • Auch wenn es Dich überfällt wie eine Naturgewalt: Safer Sex ist das erste Gesetz. Ein hochwertiges Kondom (oder 2) gehört zur perfekten Aufmachung wie Makeup und Odeur.
  • Weggehen von der Location, wie Du gekommen bist: ohne Spuren und Verbindlichkeiten. Wenn wirklich mehr in der Luft liegt, ist seine Telefonnummer der richtige Ansatz. Das verhindert lästige Besuche und Telefonate.


Das Mysterium ONS



Was muss beim One Night Stand beachtet werden?


Für einige ist der ONS mit einigen Vorzügen verbunden. Männer und Frauen können das Ficken genießen, ohne Verbindlichkeiten zu haben. Bei diesem ungezwungenem POPPEN kann man seine Fantasien leben und das lustvolle Sexabenteuer bewusst genießen, ohne sich Sorgen um die Zeit „danach“ zu machen.

Den Fick Partner sieht meistens nicht wieder. Um nicht enttäuscht zu werden, gibt es einige Tipps, die beachtet werden sollten.

Tipp 1 – Kein Alkohol
Meist ergeben sich One Night Stands ganz ungeplant nach einem Flirt in der Disko oder Bar. Um am nächsten Tag nicht aus allen Wolken zu fallen, ist es von Vorteil, Alkohol nur in Maßen zu sich zunehmen. Denn das Sprichwort „sich jemanden schön zu saufen“ stimmt tatsächlich. Nur halbwegs nüchtern können Sie sagen, ob der Partner wirklich so süß ist, wie Sie sich den perfekten Sexpartner vorstellen. Ein klarer Geist lässt Sie außerdem den ONS viel mehr genießen.

Tipp 1 – Kein gemeinsames Frühstück
Danach heißt: Ein One-Night-Stand ist nur dann eine ungezwungene Geschichte, wenn man nach dem Sex aus der Wohnung verduftet. Zusammen einzupennen und aufzuwachen zerstört meist die Illusion der vergangenen geilen Sexnacht.

Tipp 3 – Kein ONS während einer Partnerschaft
Ein geiler ONS lässt sich nur dann genießen, wenn man frei und ungebunden ist. Wenn man das Bumsen nur als Trostpflaster für eine unglückliche Partnerschaft sieht oder sich an seinem Partner rächen will, sollte man die Finger von dem lassen, so verlockend er auch manchmal ist.

Tipp 4 – Nie ohne Kondom!
Logischerweise ist die Verhütung das wichtigste. So schützen Sie sich vor einer ungewollten Schwangerschaft und evtl. Geschlechtskrankheiten. Hier haben beide Seiten eine große Sorgfaltspflicht.

Was muss beim One Night Stand beachtet werden?



Fazit:
Ein One-Night-Stand ist nicht mehr und nicht weniger als eine unglaublich geile Momentaufnahme. Genießen mit jedem Körperteil und der Sinne ist angesagt.